Sonntag

Am Sonntag, dem ersten Tag der Woche, feiern wir gemeinsam Gottesdienst. Wir kommen zusammen, um des Todes Jesu Christi zu gedenken und seine Auferstehung zu feiern.

Die Gottesdienste beginnen um 09.00 Uhr in der Pfarrkirche.

Pfarrbrief
Im Pfarrbrief lesen Sie regelmäßig die „Gottesdienstordnung“. Auch auf dieser Homepage ist sie zu finden. In dieser sind die Orte, Termine und Uhrzeiten unserer Gottesdienste angeführt.

Donnerstag

Auch während der Arbeitswoche feiern wir unseren Glauben. Die Heilige Messe ist am Donnerstag,
von Ostern bis Allerheiligen um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche, von Allerheiligen bist Ostern um 17.30 Uhr im Pfarrhof.

Feiertage

Wenn nicht anders angegeben, beginnen unsere Gottesdienste um 09.00 Uhr.

Weihnachtsfestkreis: Sternsingermesse

Zeit im Jahreskreis:

OsternachtOsterfestkreis

FronleichnamZeit im Jahreskreis:

Kinder-WortgottesdiensteKinder-Wortgottesdienst
In der Regel einmal im Monat gestaltet ein Team einen kindgerechten Gottesdienst. Dazu gehören Marilor Schoderböck-Deuretzbacher, Rita Lechner und Anna Neuchrist.

Nachdem wir aber festgestellt haben, dass am Sonntag immer weniger Familien mit uns feiern, haben wir uns entschlossen, ab jetzt Alternativen anzubieten.

Zum Erntedankfest, am Palmsonntag und an Fronleichnam gibt es neben der Eucharistiefeier in der Pfarrkirche einen eigenen Gottesdienst für Kinder.

In den anderen Monaten laden wir jeweils am Montag um 16.00 Uhr zu einem Kinderwortgottesdienst in die Pfarrkirche bzw. den Pfarrhof ein. Wir wollen Singen, Basteln, Bilder betrachten oder selber gestalten, Geschichten hören und gemeinsam an Gott denken und beten.

Wir würden uns freuen, wenn ganz viele Kinder dieses Angebot annehmen würden und mit uns feiern. Die gesammelten Termine finden sich in der Rubrik „Service“.

Wallfahrt
Anfang Mai machen sich am Nachmittag zahlreiche Mitglieder unserer Pfarrgemeinde auf den Weg von Anzenberg nach Maria Ellend. Diese Wallfahrt wurde 1955 von Pfarrer Thomas Zettel als Bitt- und Dankwallfahrt ins Leben gerufen. Es war die Zeit, als man auf die Ratifizierung des österreichischen Staatsvertrages durch die Siegermächte hoffte. Die abschließende Maiandacht in der Kapelle in Maria Ellend bildet den Höhepunkt dieser Wallfahrt. Der Abschluss beim Wirt darf aber auch nicht fehlen.

Gottesdienst zum BitttagBitttage

An den drei Tagen vor Christi Himmelfahrt bitten wir Gott besonders um seinen Segen für Flur und Feld. Wir bitten ihn im Gottesdienst, in den nächsten Monaten Unwetter und jegliches Unheil von uns fern zu halten. Wir bitten ihn, das Werk unserer Hände Arbeit, die Früchte von Feld und Garten, mit seinem Segen zu belohnen. Wir bitten ihn, Getreide, Obst und Gemüse gut wachsen und reifen zu lassen. Nach der Heiligen Messe ziehen wir zu einem der zahlreichen Marterl in unserer Gemeinde. Dort werden nach einem Segensgebet die Felder gesegnet. Wir beschließen die Feier mit dem großen Loblied auf Gott: "Großer Gott, wir loben dich!"
Besonders schön ist es, wenn wir auch den Gottesdienst im Freien, bei den Feldern feiern können.


Wortgottesdienste

Wortgottesdienste bieten die einmalige Chance, sich in besonderer Weise mit dem Wort Gottes zu beschäftigen. Wortgottesdienste sind voll gültige Gottesdienste! Denn Jesus ist nicht nur in der Eucharistie gegenwärtig, sondern auch in seinem Wort!

"Ablaufplan"

Hier kannst du mehr darüber erfahren, wie wir Gottesdienst feiern. Was ist zum Beispiel ein Tagesgebet? Wann wird das Evangelium gelesen?

Liedplan

Für die Pfarren des Stiftes Herzogenburg erstellen Kaplan H. Petrus Stockinger CanReg und Stiftsorganist Mag. Johannes Zimmerl einen Plan für die Gestaltung der Gottesdienste mit Liedern. Diesen können Sie hier im PFD-Format downloaden.

"Antw 2" meint dabei den Kehrvers, welcher vom Kantor zum Antwortpsalm nach der ersten Lesung gesungen wird. Feiert kein Kantor den Gottesdienst mit, wird statt dessen der "Ersatzgesang" A(Ers) gesungen. "A2" ist der Ruf vor dem Evangelium. Er wird zwischen zweiter Lesung und Evangelium gesungen.